Wer hält die Hochzeitsrede?

Nach alter Tradition hält der Gastgeber einer Hochzeit und damit der Brautvater  die Hochzeitsrede. Auch wenn heute in der Regel das Brautpaar selbst die Hochzeit finanziert und damit als Gastgeber gilt, bleibt diese Tradition bestehen. In der Regel spricht der Brautvater ein paar rührende Worte in Form eines Willkommensgrußes an die Gäste. Der Tradition folgend ist danach der Bräutigamvater an der Reihe, gefolgt vom Trauzeugen oder einem guten Freund des Bräutigams.

Heutzutage ist es aber durchaus üblich, dass auch der Bräutigam oder das Brautpaar ein paar Worte an die Hochzeitsgäste richtet. Oftmals ist dies sogar ein Wunsch der Braut – wer hört nicht gerne ein paar liebe Worte an die Familie und die Freude vom eigenen Mann? Es ist aber durchaus auch üblich, dass Braut und Bräutigam gemeinsam eine kleine Ansprache halten.

Ein kleiner Leitfaden für eure Hochzeitsrede:

Ein kleiner Leitfaden für die Hochzeitsrede vom Bräutigam oder Brautpaar könnte so aussehen:

  • Bedankt Euch bei den Gästen für Ihr Kommen
  • Bedankt Euch bei den Eltern
  • Bedankt Euch bei den Trauzeugen, Geschwistern, Brautjungfern, Blumenmädchen, Musikern usw.
  • Erzählt eine kurze Anekdote aus Eurer gemeinsamen Zeit, zum Beispiel vom Kennenlernen, dem Hochzeitsantrag oder einem schönen Urlaub
  • Wenn der Bräutigam alleine spricht, empfiehlt sich noch ein Kompliment oder eine Liebeserklärung an die Braut
  • Und zu guter letzt Fordert die Gäste auf mit Euch anzustoßen

Wie lange sollte eine Hochzeitsrede dauern?

Die Hochzeitsrede sollte maximal fünf, eher zwei bis drei Minuten dauern. Die meisten Ratgeber empfehlen sich vorher Gedanken über den Inhalt zu machen, die Rede aber nicht komplett fertig zu schreiben und auswendig zu lernen. Das wirkt häufig sehr steif und wenig emotional. Lampenfieber ist dabei ganz normal, denkt einfach daran, dass es Eure Freunde und Familien sind, die mit Euch feiern wollen. Keine Angst also vor kleinen Patzern, die machen Eure kleine Ansprache viel natürlicher und vielleicht auch ein bisschen unterhaltsamer. Vermeidet aber auf jeden Fall euch vorab etwas Mut anzutrinken – das wirkt zumeist nicht mehr unterhaltsam, sondern peinlich. Orientiert Euch einfach an dem Sprichwort „Weniger ist mehr“ und Ihr werdet sehen, so ein paar liebe Worte können auch richtig Spaß machen – schließlich ist es Euer großer Tag.

One thought on “Wer hält die Hochzeitsrede?

  1. Sebastian says:

    Gute Tipps! 😉

    Ich würde jedoch die maximale Zeit einer Hochzeitsrede nicht begrenzen.

    Ich z.B. habe 18 Minuten für meine Hochzeitsrede gebraucht und alle waren sprachlos, den Tränen nahe und haben sich zwischenzeitlich sogar sehr gut amüsiert.

    Es gibt viele Bräuche, Sitten und Gepflogenheiten – in unser heutigen Zeit definieren meist jedoch nur das Ehepaar, wie ihre Hochzeit sein soll, wer spricht und wer eine Rede hält. Das finde ich einerseits schade, weil die Tradition mehr und mehr verloren geht, aber auch schön, weil dadurch wieder etwas neues und vor allem individuelles entsteht.

    Ein Tipp noch zur Hochzeitsrede:

    Sie sollte ehrlich, authentisch und voller Emotion sein. Und ganz wichtig: Immer etwas Witz und Humor mit einbinden, das macht die Rede unterhaltsam und locker und Humor kommt immer gut an!

    Möchte keine Eigenwerbung machen, aber weitere Tipps gibts bei mir auf dem Blog 🙂

    http://www.deinehochzeitsrede.de

    Liebe Grüße und alles Gute

    Sebastian

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *