Wer trägt die Kosten einer Hochzeit?

Auch, wenn man über Geld bekanntlich nicht redet, im Vorfeld einer Hochzeit sollten die finanziellen Mittel geklärt und im Detail besprochen werden. So vermeidet Ihr Ärger und Unklarheiten während der Vorbereitungen. Und das spart nicht nur Zeit, sondern vor Allem auch Kraft und Nerven.

Die Kosten Teilen: Was solltet Ihr Berücksichtigen?

Früher war es üblich, dass die Brauteltern die Kosten der Hochzeit getragen haben. Da Brautpaare heutzutage aber immer später heiraten und damit in der Regel schon mit beiden Beinen im Leben stehen, also auch finanziell gut aufgestellt sind, ist dies heutzutage nicht mehr üblich. In der Regel trägt das Brautpaar die Kosten für die Hochzeit selbst. Etwas finanzielle Unterstützung von den Eltern ist dabei aber durchaus üblich. Wenn Ihr Eure Eltern darum bitten möchtet finanziell zur Hochzeit beizutragen, solltet Ihr die folgenden Punkte beachten:

  • Berücksichtigt die finanzielle Situation Eurer Eltern
  • Behandelt die genauen Beträge der jeweiligen Familien vertraulich – hier soll es nicht zu Konkurrenzdenken kommen
  • Klärt die finanzielle Unterstützung durch Eure Eltern möglichst früh – je eher Ihr wisst wie sich Euer finanzieller Rahmen zusammensetzt, umso besser lässt sich planen
  • Gebt Euren Eltern schon vor dem Gespräch über die Finanzen einen Eindruck davon was ihr plant und mit welchen Kosten Ihr rechnet
  • Zeigt auch auf wie es um Eure eigenen Finanzen steht – was habt Ihr schon angespart und welche Kosten wollt Ihr unter Euch verteilen
  • Bedankt Euch für jegliche Art der Unterstützung

Wenn die finanzielle Unterstützung durch die Eltern geklärt ist, und auch die eigenen finanziellen Mittel aufgeführt sind, steht in der Regel das Budget. Dies ist der wichtigste Punkt bei der Planung Eurer Hochzeit. Nun können alle weiteren Planungen starten.

One thought on “Wer trägt die Kosten einer Hochzeit?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *